Wege digitalisieren

Natur und Technik

Unter Digitalisierung verstehen wir beim SGV die Erfassung und Pflege von digitalen Wanderwegedaten. Damit im gesamten SGV-Gebiet genaue Daten, z.B. für die Erstellung von touristischen Wanderkarten oder als Grundlage für Wegekonzepte vorliegen, müssen diese zunächst erfasst worden sein und fortwährend aktuell gehalten werden. Diese Vorgänge organisieren unsere Digitalisierer zusammen mit dem Wegemanagement. Wir führen ein stets aktuelles Wegekataster und liefern jährlich die Geodaten an Geobasis NRW, dem Katasteramt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Die gesamten Daten derjenigen Kommunen, die wir vertraglich bei den Wanderwegen unterstützen, werden digital erfasst. So werden neben den Daten der Wege auch die Daten der Waben und deren Grenzen festgehalten. Was sich hinter dem Wabensystem verbirgt wird unter dem Menüpunkt "Wabensystem" erklärt.

In unserer Digitalisierung fällt auch z.B. auf, ob Wanderwege als offizielle Wege gelten oder ob sie vielleicht kein Benehmensverfahren durchlaufen haben und somit als „geduldete Wege“ existieren. Diese geduldeten Wege sind nicht ordentlich gemeldet worden und sind kein Bestandteil des Wegekatasters. Im digitalen Wegenetz sind diese Wege nicht enthalten. In der Natur sind sie aber sichtbar. Das komplette Benehmensverfahren wird auf der Seite Wege anlegen beschrieben.

Unterstütze uns!

Ansprechpartner:

Bitte sende bei Interesse eine E-Mail mit deinen Kontaktdaten an den Lenkungskreis Wege:

Engelbert Kersting, digis@magenta.de

Gib bitte an, für welche Region du dich bewirbst und welche PC-Kenntnisse du bereits mitbringst. Wir freuen uns auf dich!