Betreuen

Betreuen, pflegen, kontrollieren

Neben den rund 15 ha Fläche, die von den SGV Abteilungen und Bezirken betreut und gepflegt werden, befinden sich weitere etwa 180 ha im Besitz des Gesamtvereins. Eine Vielzahl dieser Flächen sind als Naturschutzgebiete ausgewiesen, weil dort besondere Pflanzen wachsen oder Tieren leben.

Je nach Besonderheit der jeweiligen Fläche wird eine naturnahe Entwicklung angestrebt. Die Waldflächen beispielsweise werden als naturnahe, standortgerechte Mischwälder den größten naturschutzfachlichen Wert aufweisen und widerstandsfähig gegenüber Klimaveränderungen sein.

Das SGV Naturschutzzentrum kümmert sich um die Betreuung und Pflege dieser Flächen. Dabei wird es von Olaf Ikenmeyer, dem Hauptfachwart für Umwelt und Naturschutz, sowie weiteren Naturschutzeinrichtungen wie den biologischen Stationen und Naturschutzzentren der Kreise, unterstützt. Ein Großteil der Flächen liegt im Märkischen Kreis, Hochsauerlandkreis, den Kreisen Olpe und Siegen- Wittgenstein. Darüber hinaus existieren Flächen im hessischen Upland und im Oberbergischen Kreis.

Gemeinsam werden die Zielstellungen für die einzelnen Flächen besprochen und umgesetzt. Langfristig möchten wir durch Infotafeln auf den SGVeigenen Flächen auf unser vielfältiges Engagement hinweisen und adressatengerechte Informationen zur Nutzungsgeschichte, Pflege sowie die schützenswerten Tier- und Pflanzenarten bereitstellen.

Um einen Eindruck von den Flächen zu erhalten und ihre Besonderheiten kennenzulernen, klicke einfach auf die nachfolgenden Bilder.