Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Jahresbericht 2017

Allgemeine Wegearbeit

Wegebestandserfasser (AK-ZERTI) sich zu jeweils eintägigen Zusammenkünften getroffen.

Ein herzliches Dankeschön an alle mitmachenden Wanderfreundinnen und Wanderfreunde für die tatkräftige Unterstützung bei den umfangreichen Aufgaben im gesamten Wanderwegebereich. Nur dadurch erreichen wir auf unseren insgesamt 43 Tkm betreuten Wanderwegen sowohl bei der Wegemarkierung als auch bei der Wegedigitalisierung, Wegezertifizierung und natürlich auch bei der Wegeinventarisierung einen hohen, anerkannten Qualitätsstandart.

Um diesen Qualitätsstandart zu erhalten und weiter auszubauen, haben aus dem Fachbereich Wege dreimal der Lenkungskreis-Wege (LK-W) und je einmal der Fachausschuss Wege (FA-W), der Arbeitskreis Wegemarkierer (AK WM), der Arbeitskreis Wegedigitalisierer (AK-DIGI) und der Arbeitskreis Alle Bezirkswegewarte haben von diesen Arbeitstagungen Protokollabschriften zur Kenntnisnahme und fachlichen Informationsweitergabe an die zugeordneten Wegewarte in den örtlichen SGV-Abteilungen erhalten.

 

Wegemarkierung der SGV-Hauptwanderwege

Unter der Regie des Gesamtvereins sind von den insgesamt 3.900 km Hauptwanderwegen und Kammwegen, welche als Streckenwanderwege durch viele Orte und Bezirke führen, turnusgemäß 943 km durch Nachmarkierung wieder auf den aktuellen Stand der Wegeführung gebracht worden.

 

Wegemanagement als Dienstleistung

Die ab dem Jahr 2015 im Verbund mit den Sauerländer Wanderdörfern (SWD) durchgeführten Nachmarkierungen gemäß den Richtlinien des Deutsche Wanderverbandes konnten vereinbarungsgemäß im Jahr 2017 zum ersten mal als durchgängig markiert abgeschlossen werden. Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass das Wabensystem, dank der konstruktiven Mithilfe und Initiative der Wabenverantwortlichen, mittlerweile praxisgerecht funktioniert. Die erforderlichen Nachmarkierungen im Bereich der SWD werden auch über 2018 hinaus fortgeführt. Mit einigen angrenzenden weiteren Kommunen werden inzwischen Interessengespräche geführt.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 479 km Wanderwegstrecken gem. den Zertifizierungsrichtlinien des DWV erneut erfolgreich vom SGV bestandserfasst. Die Zertifizierungsurkunden als Qualitätswege für weitere drei Jahre Laufzeit konnten die verantwortlichen Wegebetreiber auf den Wander- und Trakkingmessen in Düsseldorf (TourNatur) bzw. in Stuttgart (CMT) entgegennehmen.

 

Zusammenarbeit mit einigen Naturparks in NRW (NP)

Auch in 2017 konnte mit den NP’en Arnsberger Wald, Bergisches Land, Hohe Mark/Westmünsterland und Sauerland/Rothaargebirge, gemäß Verfügung des Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW (MKUNLV) aus dem Jahr 2013, eine jeweils vertrauensvolle Zusammenarbeit in abgestimmter Basis geführte werden.

 

Wanderwegemarkierungsausbildung

Im letzten Jahresbericht ist bereits darauf hingewiesen, dass im Zuge des HIKE-Förderprogramms noch in 2017 die Wegemarkiererausbildung nach den überarbeiteten Ausbildungskriterien an vier dezentralen Standorten, ohne Lehrgangskosten einschließlich Ausgabe des neuen Praktikerleitfaden noch anbieten werden. Von diesem Angebot haben insgesamt 111 (davon 36 Fortbildungsmaßnahmen) Wanderfreundinnen und Wanderfreunde Gebrauch gemacht.

Erfreulich ist das positive Teilnehmer-Feedback mit der Schulnote von 1,9 im Durchschnitt über alle Bewertungskriterien. Natürlich spornt uns das an, hier in einigen angemerkten Belangen in den weiteren Ausbildungseinheiten noch besser zu werden.

Übrigens: Der Praktikerleitfaden „Fachgerechte Markierung von Wanderwegen“ ist in mehreren Experten-Zusammenkünften bei guter Zusammenarbeit zwischen dem Sauerländer Gebirgsverein e.V., dem Eggegebirgsverein e.V., dem Teutoburger-Wald-Verband e.V. und mit Unterstützung von AUBE Tourismusberatung erstellt worden. Er kann unter der SGV-Homepage www.sgv.de --> Verein --> Intern eingesehen werden.

 

Digitale Wanderwegeverwaltung und Kooperation mit „GPS Wanderatlas Deutschland“ (WAD)

In der Ausgabe 3/17 ist ein ausführlicher Artikel über die Zusammenarbeit mit WAD und über das SGV-DIGI-Kataster erschienen.

Es kann gar nicht oft genug darauf hingewiesen werden, dass jede Anregung und Information zum Wegeverlauf, Beschädigung der Wegemarkierung usw. gerne als Information angenommen werden. Als Kommunikationsmöglichkeit kann der klassische Postversandt, die Telefonnutzung oder die Email-Sendung an www.sgv.de --> Wege --> Meldung zum Weg genutzt werden. Wobei letztere Meldungen von den neu gestalteten Markierungsfolien über den aufgedruckten QR-Code per Scann sukzessiv immer mehr Zuspruch erfahren. Jede Meldung ist wichtig und wird bearbeitet!

Im November 2017 ist zwischen WAD und SGV ein Bestandsabgleich über die seit sechs Jahren positiv verlaufenden Kooperationsvereinbarung gemacht worden. Einigkeit besteht darin, dass die unter dem SGV-LOGO eingestellten Wege weiter unter dem Qualitätsanspruch „Wo SGV dran steht, muss auch SGV drin sein“ geführt werden. Dass wir hier auf der richtigen Spur sind, zeigen die per Stichtag 31.12. vom SGV insgesamt eingestellten 804 Wanderwegevorschläge mit einer Gesamtwegestreckenlänge von 20,5 Tkm. Diese sind inzwischen unter www.ich-geh-wander.de/sgv von über 13 Mio. Besuchern geöffnet und mit 134.000 Downloads kostenlos als PDF, GPX-Datei etc. heruntergeladen worden.

Um einen noch besseren Nutzerservice zu erreichen, wird in 2018 die SGV Frontpage bei WAD neu programmiert. Die EDV-technischen Eingabe- und Abfragemöglichkeiten werden aktualisiert und die Browserschritte vereinfacht.

Jedem SGV-Mitglied wird die kostenlose Möglichkeit geboten, über diese SGV-Homepage-Seite besonders schöne Wanderwege und Wandertouren im näheren und weiteren Umfeld einzustellen.

Seid Okt. 2017 werden jeweils zwei, in WAD/SGV eingestellte Wanderwege aus den örtlichen Regionen als Wandertipp des Monats in einer neuen Newsletter als „Tipp unter Wanderfreunden …“ vorgestellt. Über 300 Interessierte haben sich inzwischen für die kostenlose Zusendung dieser Newsletter registrieren lassen. Weitere Vorschläge und Anmeldungen werden gerne unter www.sgv.de/wandern entgegengenommen

 

SGV-Geschäftsordnung für Fachwarte Fachausschüsse Wege

Die Aktualisierung der SGV-Satzung ist auf der Delegiertenversammlung am 10.06.2017 in Attendorn beschlossen worden. Dadurch ist auch eine Anpassung der Geschäftsordnung für Fachwarte & Fachausschüsse Wege erforderlich gewesen. Auf der Präsidiumssitzung am 22.09.2017 ist die angepasste Form beschlossen worden.

Die aktualisierte Geschäftsordnung kann auf der SGV-Homepage unter  www.sgv.de --> Verein --> Intern eingesehen und bei Bedarf heruntergeladen werden.

 

Weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit verbleibend

Ihr

 

Hubert Prange

SGV-Hauptwegewart

Tel.: 02932 / 32 922

Mail: hubert.prange@freenet.de

 

Zurück