Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Jahresbericht 2016

Allgemeine Wegearbeit

Die umfangreichen Aufgaben aus dem gesamten Wanderwegebereich (es werden vom SGV rd. 43 Tkm Wanderwege in der Wegemarkierung, Wegedigitalisierung, Wegezertifizierung und Wegeinventarisierung gepflegt und qualitativ betreut) kann nur mit der ehrenamtlichen Unterstützung vieler Wanderfreundinnen und Wanderfreunde geleistet werden. Für diese hervorragende Leistungen an alle Tätigen aus dem gesamten SGV-Gebiet ein ganz herzliches Dankeschön.

Im Jahr 2016 haben aus dem Fachbereich Wege folgende überregionale Arbeitstagungen stattgefunden: Dreimal Lenkungskreis-Wege (LK-W) und je einmal Fachausschuss-Wege (FA-W), Arbeitskreis Wegemarkierer/Kammwege (AK WM/KW), Arbeitskreis Wegdigitalisierer (AK-DIGI) und Arbeitskreis Wegebestandserfasser (AK-ZERTI).

Alle Bezirkswegewarte haben von diesen Arbeitstagungen Protokollabschriften zur Kenntnisnahme und fachlichen Informationsweitergabe an die zugeordneten SGV-Abteilungen erhalten.

 

Wegemarkierung der SGV-Hauptwanderwege

Es sind 1.172 km Hauptwanderwege und Kammwege durch Nachmarkierung wieder auf den aktuellen Stand der Wegeführung gebracht worden.

 

Wanderwegemarkierung im Wabensystem

Ab dem Jahr 2015 werden die im Verbund der Sauerländer Wanderdörfer (SWD) befindlichen Wanderweg in der Systematik einer Wabe gebietsmäßig nachmarkiert. Die SWD sind gemäß den Richtlinien des Deutsche Wanderverbandes die 1. zertifizierte Wanderregion in Deutschland. Der Qualitätsanspruch einer fach- und sachgerechten einwandfreien Wegemarkierung wird einen bedeutenden Stellenwert beigemessen. Im Jahr 2016 konnten wir den Nachmarkierungsvollzug der rd. 4,5 Tkm Wanderwegestrecken bestätigen.

 

Wanderwegemarkierung in Naturparkgebieten NRW (NP)

Gemäß Verfügung des Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucher- schutz NRW (MKUNLV) aus dem Jahr 2013 sollen in Abstimmung zwischen den betroffenen NP‘en und Wandervereinen unter Priorisierung und nach Bedeutung der gesamten Wanderwege im NP-Gebiet in jährlicher Bestimmung zur Nachmarkierung festgelegt werden.

Der SGV konnte auf dieser Basis erstmals im Jahr 2016 in Zusammenarbeit mit verschiedenen Naturparken im Vereinsgebiet insgesamt rd. 5,5 Tkm förderfähige Wegestrecken nachmarkieren.

 

Wanderwegemarkierungsausbildung

Damit wir den eingeschlagenen Weg der fachgerechten und qualitativ hochwertigen Wegemarkierung weiter erfolgreich durchführen können, bedarf es einer konsequenten Aus- und Fortbildung von interessierten Wanderfreundinnen und Wanderfreunde zum Wegemarkierer. Erfreulicherweise haben sich in 2016 insgesamt 52 weitere Wanderfreundinnen und Wanderfreunde an 4 Ausbildungsstandorten in einem eintägigen Fachseminar entsprechend unterweisen lassen.

Im Vorgriff auf 2017 sei jetzt schon darauf hingewiesen, dass wir durch das HIKE-Förderprogramm ab September weitere Seminare ohne Ausbildungskosten anbieten. Nähere Auskünfte hierüber sind von den internen Plakataushängen bzw. über die SGV-Homepage www.sgv.de/Wanderakademie/HIKE zu erfahren.

 

Wegebestandserfassung gemäß den Zertifizierungsrichtlinien des DWV

580 km Wanderwege haben wir in 2016 gem. den Zertifizierungsrichtlinien des DWV erneut erfolgreich bestandserfasst.

Die Zertifizierungsurkunden als Qualitätswege für weitere drei Jahre Laufzeit konnten die Aktions-Beteiligten auf den Wander- und Trakkingmessen in Düsseldorf (TourNatur) bzw. in Stuttgart (CMT) entgegennehmen.

 

Kooperation mit „GPS Wanderatlas Deutschland“ (WAD)

Die Kooperation und Entwicklung mit WAD läuft weiter auf Erfolgskurs.

In www.ich-geh-wander.de/SGV sind im Jahres 2016 die SGV-Wandervorschläge durch weitere 104 auf insgesamt 776 mit einer Gesamtwegestrecke von rd. 20 Tkm angewachsen. Das steigende Interesse von vielen Wanderinteressierten an unseren Wandervorschlägen sind im Jahr 2016 durch über 180 Ts. Klicks festzustellen. Hiervon sind 43 Ts-mal SGV-Wege kostenlos als PDF, GPX-Datei etc. heruntergeladen worden. Ein deutliches Argument dafür, dass die von uns angebotenen Wanderinformationstechniken gerne angenommen und der SGV als moderner, aufgeschlossener Wanderverein wahrgenommen wird. Jeder SGV-Abteilung wird die kostenlose Möglichkeit geboten, auf der eigenen Homepage-Seite durch direkte Verlinkung auf WAD/SGV auf besonders schöne Wanderwege im näheren und weiteren Umfeld hinzuweisen. Weitere ortsbezogene Wandervorschläge unter dem Qualitätsanspruch „Wo SGV dran steht à muss auch SGV drin sein“, können über den Hauptfachwart für Wege eingestellt werden.

 

Digitale Wanderwegeverwaltung

Die digitale Welt ist kein Zauberwort, sondern auch in der Wanderlandschaft eine immer mehr an Bedeutung findende normale Hilfestellung. Um die Übereinstimmung der Wanderwege zwischen Karte und Natur zu gewährleisten, ist ein gut funktionierender Änderungsdienst unverzichtbar. Aus diesem Grund werden erstmals in 2017 die Markierungsfolien mit „digitalen Zusätzen“ in Form von zwei QR-Codes ausgestattet. Mit einem QR-Codes werden durch Verlinkung auf WAD „Infos zum Weg“ vermittelt und mit dem anderen QR-Codes besteht durch direkteVerlinkung auf die SGV-Homepage die Möglichkeit Fehler-„Meldung zum Weg“ -everlauf direkt weiterzugeben. Als Pilotprojekt werden wir mit den Markierungsfolien der Hauptwanderwege starten.

Muster/Beispiel:

Siehe Bild

Natürlich wird auch weiterhin die unterstützende Mithilfe von allen Wanderfreundinnen und Wanderfreunden gerne angenommen. Jede Anregung und Information zum Wegeverlauf, Beschädigung der Wegemarkierung usw. bitte an den Hauptfachwart für Wege per Kommunikationsmöglichkeiten Post, Telefon oder Email senden. Jede Meldung ist wichtig!

 

Hubert Prange

Hauptfachwart für Wege

Tel.: 02932 / 32 922

Mail: hubert.prange@freenet.de

Zurück