Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Jahresbericht 2015

Allgemeine Wegearbeit

Im Jahr 2015 haben aus dem Fachbereich Wege folgende überregionale Arbeitstagungen stattgefunden: Dreimal Lenkungskreis-Wege (LK-W) und je einmal Fachausschuss-Wege (FA-W) und Arbeitskreis Wegemarkierer/Kammwege (AK WM/KW). Alle Bezirksfachreferenten für Wege haben von diesen Arbeitstagungen Protokollabschriften zur Kenntnisnahme und fachlichen Weitergabe an die Abteilungswegemarkierer erhalten. Es sind 1.179 km Hauptwanderwege und Kammwege durch Nachmarkierung wieder auf den aktuellen Stand der Wegeführung gebracht worden.

 

Wegebestandserfassung gemäß den Zertifizierungsrichtlinien des DWV 745 km

Wanderwege haben wir gem. den Zertifizierungsrichtlinien des DWV bestandserfasst. Allen Aktions-Beteiligten ein ausdrückliches Lob und Dankeschön.

 

Kooperation mit „GPS Wanderatlas Deutschland“ (WAD)

Die Kooperation und Entwicklung mit WAD war auch im Jahr 2015 weiter auf Erfolgskurs. Unter www.ich-geh-wander.de//SGV sind insgesamt 672 SGV-Wandervorschläge mit einer Gesamtwegestrecke von rd. 17 Tkm eingestellt. Der Erfolg lässt sich besonders durch das rege Interesse von vielen Wanderinteressierten an unseren Wandervorschlägen ablesen. Im Jahr 2015 sind 24.000-mal die SGV-Wege kostenlos als PDF, GPX-Datei etc. heruntergeladen worden. Damit ist es uns gelungen, dass der SGV sich als moderner und den aktuellen Wandertechniken aufgeschlossener Wanderverein präsentiert. Jeder SGV-Abteilung wird die kostenlose Möglichkeit geboten, im eigenen Internetauftritt durch Verlinkung auf WAD/SGV auf besonders schöne Wanderwege im näheren und weiteren Umfeld hinzuweisen. Weitere ortsbezogene Wandervorschläge können über den Hauptfachreferenten für Wege eingestellt werden.

 

Wabensystem in der Wegemarkierung

Ab dem Jahr 2015 werden durch intensive Mitarbeit der betroffenen SGV-Bezirke und SGV-Ortsabteilungen die im Verbund der Sauerländer Wanderdörfer befindlichen Wanderweg in der Systematik einer Wabe gebietsmäßig nachmarkiert. Durch namentlich benannte Wabenverantwortliche wird die Markierung aller Wanderwegestrecken innerhalb der Wabe sichergestellt. Da, wo eine Wabenbesetzung durch die betroffene SGV-Ortsabteilung nicht ausgeführt werden konnte, sind Wegemarkierer aus anderen Bezirken eingebunden worden Die hier als Pilotprojekt praktizierte Wegemarkierungsarbeit hat bereits bei anderen Kommunen und Touristiker Interesse geweckt und zu Präsentationsnachfragen geführt. Damit wir den eingeschlagenen Weg weiter erfolgreich durchführen können, bedarf es eine konsequente Aus- und Fortbildung an interessierten Wegemarkierinnen und Wegemarkiern.

 

Digitale Wanderwegeverwaltung

Zum 31.12. sind insgesamt 43 Tkm an Wanderwegen im SGV-Digitalisierungskataster eingestellt. Um die Übereinstimmung der Wanderwege zwischen Karte und Natur zu gewährleisten, ist es unverzichtbar, dass jeder SGVer, welcher unterwegs auf seinen Wanderungen Unstimmigkeiten feststellt, diese beim zuständigen Fachwart für Wege oder Wegedigitalisierer meldet Ein gut funktionierender „Änderungsdienst“ ist das „A&O“ für eine einwandfreie Wegedarstellung. Deshalb ein ganz herzliches Dankeschön an alle in den SGV-Bezirken ehrenamtlich tätigen SGV-Wegedigitalisierer. Unterstützende Mithilfe von Wanderfreundinnen und Wanderfreunden aus den SGV-Ortsabteilungen wird gerne angenommen. Wenn Interesse zum mitmachen besteht, so gibt der Hauptfachreferenten für Wege gerne nähere Erläuterungen

Hubert Prange
Hauptfachreferent für Wege
 

Zurück