Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der SGV-Wanderakademie NRW

Sehr geehrte Teilnehmerin,  sehr geehrter Teilnehmer,

lesen Sie bitte unsere nachstehenden Teilnahmebedingungen in Ruhe und mit Sorgfalt durch. Wir erbringen unsere Leistungen ausschließlich auf Grundlage nachfolgender Teilnahmebedingungen. Anders lautende oder ergänzende, zusätzliche Bedingungen, die nicht von uns selbst eingebracht werden, werden nur dann Vertragsinhalt, wenn wir dies ausdrücklich schriftlich bestätigen. Gleiches gilt für mündliche Nebenabreden oder abweichende Vereinbarungen über das Schriftformerfordernis.

 

1. Anmeldung und Leistungen der SGV-Wanderakademie NRW

Veranstalter ist die SGV-Wanderakademie NRW, eine Einrichtung des Sauerländischen Gebirgsvereins e.V., Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg (im Folgenden SGV-Wanderakademie).

Die Anmeldung bei der SGV-Wanderakademie, bzw. der Leitung der Veranstaltung, hat in der Regel in Textform zu erfolgen. Sie ist unabhängig davon, ob sie schriftlich, mündlich oder fernmündlich erklärt wurde, verbindlich.

Die Teilnahmebedingungen werden mit der Anmeldung der Teilnehmer verbindlich.

Die Leistungen der SGV-Wanderakademie richten sich nach den jeweiligen Leistungsbeschreibungen im für den Veranstaltungszeitraum gültigen Prospekt.

Nebenabreden, besondere Vereinbarungen und Zusatzwünsche bedürfen grundsätzlich der schriftlichen Bestätigung durch die SGV-Wanderakademie bzw. die Leitung der Veranstaltung.

2. Zahlung der Teilnahmegebühr, Durchführungsvoraussetzungen

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Mit der Anmeldung verpflichtet sich der Teilnehmer zur Zahlung des Entgeltes. Es gelten die Rücktrittsregelungen unter Ziff. 4.

Versäumte Stunden/Tage können nicht nachgeholt werden.

Werden bei einer durchgeführten Veranstaltung vom Teilnehmer Leistungen der SGV-Wanderakademie ganz oder teilweise nicht in Anspruch genommen, besteht keine Verpflichtung der Einrichtung, den darauf entfallenden Teil der Teilnahmegebühr zu erstatten.

Die SGV-Wanderakademie behält sich vor, Veranstaltungen aus Gründen wie Verhinderung der Veranstaltungsleitung bzw. von Dozenten o.ä. und bei Nichtzustandekommen einer Mindestteilnehmerzahl, die sie je nach Veranstaltung eigenverantwortlich frei festlegt, abzusagen.

Bei Veranstaltungsabsage bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden zeitnah zurückerstattet. Muss eine laufende Veranstaltung aus von der SGV-Wanderakademie zu vertretenden Gründen abgebrochen werden, wird das Teilnahmeentgelt entsprechend anteilig zurückerstattet. Darüber hinaus gehende Ersatzansprüche bestehen gegenüber der SGV-Wanderakademie nicht.

Bei Tagesveranstaltungen wird die Teilnahmegebühr regelmäßig vor Beginn an Ort und Stelle in bar entrichtet. Hieraus erwächst der Anspruch zur Teilnahme an der in der Regel unmittelbar nachfolgenden Veranstaltung.

2.2 Besondere Veranstaltungen

Bei Veranstaltungen, bei denen Reiseverkehrsmittel zur Verfügung gestellt werden, bei Seminaren mit Übernachtung und bei Studienreisen ist mit Anmeldung eine Anzahlung zu leisten (Zahlungseingang), deren Höhe die Veranstaltungsleitung festlegt und die 15 – 20 % des Reisepreises nicht überschreiten darf.

Bei der Anmeldung von Gruppen sind mindestens 50 % der Summe der Einzel-Teilnahmegebühren vorab zu überweisen.

3. Leistungsänderungen

Die SGV Wanderakademie behält sich vor, aus sachlichem Grund und in einem zumutbaren Umfang die Leistung, die Leistungszeit und den Leistungsort zu ändern.

4. Rücktrittsregelungen

Teilnehmer können jederzeit vor Beginn der Veranstaltung durch schriftliche Erklärung gegenüber der SGV-Wanderakademie zurücktreten.

Es wird eine Rücktrittsgebühr fällig. Zudem kann die Wanderakademie den Ersatz der darüber hinausgehenden Kosten verlangen, die Dritten gegenüber entstanden sind.

Unsere Rücktrittsgebühren betragen:

bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn: Eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5% des Teilnahmeentgelts

vom 29. –7. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 25% des Teilnahmeentgelts

vom 6. – 2. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 60% des Teilnahmeentgelts

ab 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn und Nichtteilnahme: 80% des Teilnahmeentgelts

 

Maßgeblich für den Lauf der Fristen ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei der SGV-Wanderakademie oder der Leitung der Veranstaltung. Die Rücktrittsgebühren sind ohne weiteres mit der Rücktrittserklärung fällig und zahlbar. Bei Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und die gewöhnlich anderweitige Verwendung der Leistungen zu berücksichtigen. Es steht jedem Teilnehmer nach einem Rücktritt grundsätzlich frei, der SGV-Wanderakademie gegenüber den Nachweis zu führen, dass dieser durch seinen Rücktritt überhaupt kein oder jedenfalls ein geringerer Schaden entstanden ist (insbesondere wenn trotz des Rücktritts einzelner die Veranstaltung ausgebucht war).

 

5. Haftung

Die SGV-Wanderakademie haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens der SGV-Wanderakademie oder ihrer Erfüllungsgehilfen. Bei Verletzungen von Gesundheit oder Körper, sowie bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet sie auch bei einfacher Fahrlässigkeit.

Ein Anspruch der Teilnehmer auf eine Versicherung der SGV-Wanderakademie gegen Unfall sowie gegen die Beschädigung oder den Verlust eingebrachter Sachen besteht nicht.

 

6. Datenschutz

Die SGV-Wanderakademie erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt die bei der Anmeldung / Buchung übermittelten personenbezogenen Daten unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen nach der Datenschutzgrundverordnung. Die Teilnehmerlisten werden aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung an die Bezirksregierung Arnsberg übermittelt.