Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Schulwandern

…bedeutet Lernen durch Erleben. Keine graue Theorie, keine leblosen Daten und Fakten. Es heißt: Raus aus dem Klassenzimmer – Rein ins Erlebnis. Wir haben gemeinsam mit dem Deutschen Wanderverband ein neues Programm im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeitet, um den Kindern die Natur spielerisch näher zu bringen. Neues erfahren und mit allen Sinnen in den Lebensraum Wald eintauchen. Denn das ist es, was wir am leichtesten verinnerlichen: selbst gemachte Erfahrungen.

In der Natur lernen. Für das Leben gern.

So geht's:

Präsentation und Planung einer Schulwanderung

In einer Zeit, wo elektronische Medien die Priorität Nr. 1 bei Jugendlichen und Kindern genießen, möchte der SGV mit einer gezielten Ansprache naturorientierte Aktivitäten für Kinder und Jugendliche entwickeln.

Ziele:

  • Spaß an der Bewegung in der Natur
  • Positive Erlebnisse im Gruppenrahmen
  • Förderung der Partnerschaft/Freundschaft
  • Vermittlung von Wissenswertem

Wecken von Interesse

  1. Der Kontakt zu den örtlichen Schulen und allen Partnern, die sich an diesem Projekt beteiligen, wird vertieft.
  2. Schulwandern bietet die Möglichkeit einer hervorragenden Darstellung in der Öffentlichkeit für alle Beteiligten.
  3. Schulwandern ermöglicht dem SGV die direkte Kontaktaufnahme mit den Familien für weitere Aktivitäten
  4. Gemäß unserer satzungsgemäßen Vorgaben können und sollen wir Kindern die Natur und die vielfältige Welt ihrer Heimat näher bringen.

Die Umsetzung von Schulwanderungen mit einer Abteilung und der Schule setzt voraus, mögliche Ansprechpartner der kooperierenden Seite, sowie mögliche Aktivitäten und eventuelle Hindernisse bei der Kontaktaufnahme zu kennen. Die Kontaktaufnahme mit der Schule kann über folgende Wege erfolgen:

  • Schulleitung
  • über die Schulkonferenz (Eltern/Lehrkräfte)
  • über Lehrkräfte der Schule, die Mitglied im SGV sind

Für die Präsentation in der Abteilung und in der Schule kann jede SGV Abteilung eine Power-Point Ausfertigung unter dem Motto: „Raus aus dem Klassenzimmer - Rein in die Natur“ vom Schulwanderbeauftragten erhalten, die individuell bearbeitet werden kann.

Inhalt der Präsentation:

Präsentation SGV- „Aus der Tradition in die Zukunft“

  • SGV Jugendbildungsstätte
  • Wanderakademie
  • Naturschutzzentrum

Schulwanderkonzept: „Raus aus dem Klassenzimmer – Rein in die Natur“

Zielgruppe für die Schulwanderung: Kinder im Alter von 6 – 11 Jahre

  • Kindergarten-/ Vorschulkinder
  • Grundschüler (1. – 4. Schuljahr)
  • Ganztagsschulen

Länge/ Dauer

  • ca. 4-6 km
  • Vormittags – im Rahmen des üblichen Stundenplans, ca. 4,5 Std.

Grundschule ………………….

08.15 Uhr Start der Wanderung ab …..

  • Unterwegs Unterweisung durch den Waldpädagogen/Förster
  • Einsatz erlebnis-pädagogischer Einlagen
  • Pause inkl. Getränke

12.00 Uhr geplante Rückkehr zur Schule

Terminvorschläge für die Veranstaltung

Mögliche Inhalte/ Themen (in Anlehnung an Unterrichtsthemen)

  • lokaler Erlebnis-Wandertag, z.B. Naturkundliche Unterweisung (Bäume, Pflanzen, Bacherkundung)
  • Technische Informationen durch Partner, z.B. Besichtigungen (Kraftwerke, Bio-Gasanlage, Solaranlagen)

In gemeinsamen Gesprächen mit der Schule wird die Veranstaltung weiter im Detail geplant:

  • Personaleinsatz ( Waldpädagoge, Förster)
  • Fahrten von der Schule zum Veranstaltungsort und zurück
  • Begleitung auf den Wanderungen (SGV-Mitglieder)
  • Abstimmung mit dem Verantwortlichen am Zielort (z.B. Abschluss SGV-Hütte)
  • Zwischenaufenthalte / Einlagen / Spiele
  • Finanzierung – Erstellung Kostenplan

Sonstige Einflüsse und Möglichkeiten

  • Schriftliche Information an die Eltern durch die Schule in Absprache mit dem SGV (z.B. Allgemeine Ausrüstung -Schuhe, Bekleidung….)
  • Einbindung der Presse
  • Einladung des Bürgermeisters bei der ersten Veranstaltung
  • Einholung von erforderlichen Genehmigungen (z.B. zuständiges Forstamt benachrichtigen)
  • Einbindung der Polizei bei bestimmten Straßenüberquerungen
  • Individuelle Erfordernisse
  • Liste für Vorsichtsmaßnahmen erstellen (z.B. Telefonliste, Trillerpfeife …)
  • Schulwanderlass beachten, Veranstalter der Schulwanderung ist immer der jeweilige Schulträger
  • Dokumentation der Schulwanderung mit Digitalkamera
  • Vorwanderung durch SGV
  • Nachbereitung der Schulwanderung

Ansprechpartner:

siehe: Kontakt


Die verstärkte Ausrichtung auf jüngere Zielgruppen bildet beim SGV einen Schwerpunkt. Das aktuell laufende SGV-Schulwander-Projekt, das eine breite Zustimmung erfährt und durch eine bereits unterzeichnete Absichtserklärung mit dem Umwelt-, dem Schulministerium und der NUA (Natur- und Umweltschutzakademie NRW) eine regierungsseitige landesweite Förderung finden soll, erfreut sich immer stärkerer Beliebtheit bei den örtlichen SGV-Abteilungen.