Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Siegener Uferfest war auch ein Fest für Wanderer

Im Rahmen des Siegener Uferfestes gab es auch für Wanderer eine besondere Aktion der Lokalzeit Südwestfalen und des SGV: Gemeinsam mit dem Reporter Markus Krczal, der die Tour mit seiner Kamera begleitete, haben rund 100 Naturfreunde einen Teil des historischen Rundwegs Siegen-Achenbach erkundet. Der Archäologe Manuel Zeiler erzählte unterwegs Spannendes zur Siegener Bergbaugeschichte.

Die rund 15 Kilometer lange Strecke versprach viele Kultur- und Naturerlebnisse und bewies, warum Siegen die „grünste Stadt Deutschlands“ ist. Der Erfinder des Wanderweges, Dieter Solms vom Heimatverein Achenbach (sowie 3 weitere Wanderführer), führte die Wandergruppe durch Bachtäler und grüne Wälder. Es ging vorbei an einem alten Rennofen, einer Friedenskirche und einem ehemaligen Panzer-Schießplatz, der heute ein Spiel- und Sportstätte ist.

Ziel war am Nachmittag die WDR-Bühne beim Siegener Ufer-Fest. Dort wurde dann auch noch einmal der 125. SGV-Geburtstag sowie die Neugestaltung der Siegener Innenstadt und die Freilegung der Sieg gefeiert.

 


Die Aktion „Wandern zum Fest“ hat viele Wanderer angelockt. Mobil-Reporter Markus Krczal war mit dabei. Schauen Sie sich den Lokalzeit-Beitrag hier an:


Zurück