Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

70. SGV-Gebirgsfest in Arnsberg abgesagt

Die Stadt Arnsberg und der Sauerländische Gebirgsverein bedauern wegen der Covid-19 Pandemie die Großveranstaltung absagen zu müssen.

Wander- und Kulturprogramm waren geplant, Bands gebucht, Anmeldungen zum Festumzug und den Wanderungen spiegelten die Vorfreude von SGVern und wanderaffinen Gästen wider – doch leider muss das 70. SGV-Gebirgsfest, das am 20. und 21. Juni 2020 in der Stadt Arnsberg stattfinden sollte, abgesagt werden. Wie viele andere Veranstaltungen ist auch das SGV-Event von den derzeitigen Auswirkungen des Corona-Virus betroffen. Eine bittere Enttäuschung für Mitglieder, Gäste und Freunde des SGV und der Stadt Arnsberg, aber auch für die Organisatoren. Ehrenamtliche Helfer und hauptamtlich Beschäftigte der Stadt Arnsberg und des Sauerländischen Gebirgsvereins bereiteten sich seit über einem Jahr auf das Fest vor – immer das Ziel vor Augen, Wanderfreunde aus ganz NRW zu einem bunten und wanderbaren Wochenende zusammenzubringen. „Die Entscheidung, das SGV-Gebirgsfest abzusagen, fiel uns nicht leicht. Jedoch ist die Eindämmung der Corona-Pandemie eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die aktuell absoluten Vorrang hat“, erläutert Bürgermeister Ralf Paul Bittner. „Gemeinsam mit unserem Partner der Stadt Arnsberg tragen wir die Verantwortung, große Personenansammlungen zu vermeiden. Dass das Gebirgsfest dieser Krise zum Opfer fällt, ist für alle Beteiligten ein harter Schlag, aber leider unumgänglich“, ergänzt SGV-Präsident Thomas Gemke.

Großer Dank des SGV-Gesamtvereins und der Stadt Arnsberg gebührt all denen, die in den vergangenen Monaten Zeit und Kraft in die Organisation des Gebirgsfestes investiert haben. Herzlichen Dank für alle Ideen, das große Engagement und die Zeit. Auch den Sponsoren und Unterstützern, ohne die ein solches Fest nicht zu realisieren wäre, sprechen die Organisatoren ihren Dank aus.

Pressemitteilung vom 24. April 2020

70. SGV-Gebirgsfest in Arnsberg abgesagt (144,7 KiB)

Zurück