Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

34. Ruhrgebietswandertag in Selm

34. Ruhrgebietswandertag in Selm - 34 Jahre Partnerschaft RVR-SGV

„Wir wollen in diesem Jahr wieder zeigen, dass sich das Ruhrgebiet immer mehr zu einer grünen Oase entwickelt, wunderbar wanderbar ist und das Image der Industriemetropole längst der Vergangenheit angehört“, erläutert Jürgen Ebers, Veranstaltungsleiter des RVR (Regionalverband Ruhr) „und bei sonnigem Wetter werden in diesem Jahr hoffentlich wieder mehr als 2.000 Teilnehmer den Weg in den Norden des Ruhrgebietes nach Selm finden.“

Fleißig mit von der Partie ist die SGV-Abteilung Lünen-Selm, die drei wunderschöne und ziemlich flach verlaufende Wanderstrecken vorbereitet hat - zwei geführte Fußwanderungen (5,4 u. 17 km) sowie eine Radwanderung (ca. 45 km).

Der Willy-Brandt-Platz am Bürgerhaus im Selmer Zentrum ist Anlaufpunkt zu einem bunten Wanderer-Treff. Ab 11 Uhr, wenn nach und nach alle Wanderer eintreffen, gibt es z.B. ein Wiedersehen mit den Luirlingen, die die Wanderer musikalisch „auf Trapp“ halten und die ganz Kleinen dürfen sich dann auf „Rumpeline“ freuen.

Zwei Verlosungen finden unter den Teilnehmern statt und auf die Sieger wartet neben einigen Sachpreisen als Hauptgewinn je eine Fahrt mit dem RVR-Heißluftballon über das Ruhrgebiet.

Wie in jedem Jahr erkunden Wanderbegeisterte per Pedes oder mit dem Fahrrad die grünen Oasen, Wälder, Flüsse und Seen des Reviers und erleben die durch ihre ursprünglich industriellen Ansammlungen bekannte Metropole Ruhr am Sonntag, den 24. April 2016, in einem neuen Licht. Nicht die Industrie steht an diesem Tag im Fokus, vielmehr gilt der Gedanke der Teilnehmer der Naturerhaltung und dem Umweltschutz.

W 1 Fußwanderung, ca. 17 km
Start: Lünen, Bahnhof
9.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Geführte Tour: 9.30 Uhr
 
W 2 Fußwanderung, ca. 5,5 km
Start: Bork, Bahnhof
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Geführte Tour: 11:00 Uhr
 
W 3 Radwanderung, ca. 45 km
Start: Lünen, Bahnhof 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Keine geführte Wanderung
Alle Wanderungen enden am Willy-Brandt-Platz in Selm.
 
 

Zurück