Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Qualitätsurteil: besonders wanderbar

Als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifizierte Wege sind bei Wanderern besonders beliebt: Einer Umfrage zufolge werden sie bis zu 80 Prozent stärker nachgefragt als andere Wanderwege.
Dabei müssen die Wege hohen Qualitätskriterien entsprechen. So prüft der DWV, ob mindestens 35 Prozent der Gesamtstrecke aus naturbelassenem Untergrund besteht, ob die Wegweisung funktioniert und ob es Naturattraktionen wie Gipfel oder Wasserfälle am Wegesrand gibt. Der SGV unterstützt interessierte Regionen bei den Vorbereitungen zur Zertifizierung ihrer Wanderwege und kann mit dem Ehmsenweg und dem Hochsauerland-Kammweg auch zwei eigene Qualitätswege Wanderbares Deutschland vorweisen. Weitere Informationen und eine Übersicht aller zertifizierten Wege in Deutschland finden Sie hier: www.wanderbares-deutschland.de

Nachstehend finden Sie die Qualitätswege die in Zusammenarbeit mit dem SGV zertifiziert wurden:

Hauptwanderweg 8: Ehmsenweg

Länge: ca. 74 km
Qualtätsweg Wanderbares Deutschland seit 2006
Benannt nach Forstrat Ernst Ehmsen, der 1890 in Arnsberg den Sauerländischen Gebirgsverein gründete.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Hochsauerland-Kammweg

Länge: 34 km
Qualtätsweg Wanderbares Deutschland seit 2006
Führt von Züschen bis Winkhausen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Briloner-Kammweg

Länge: 49 km
Qualtätsweg Wanderbares Deutschland seit 2006
Rundweg

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Olsberger-Kneippweg

Länge: 42 km
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland seit 2006
Rundweg

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Bestwiger Panoramaweg

Länge: 53 km
Qualtätsweg Wanderbares Deutschland seit 2008
Rundweg

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Medebacher Bergweg

Länge: 64 km
Qualtätsweg Wanderbares Deutschland seit 2011
Rundweg

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Sauerland Höhenflug

Länge: 250 km
Qualtätsweg Wanderbares Deutschland seit 2013

Weitere Informationen erhalten Sie hier